Tag-Archiv für » Andreas Eschbach «

Donnerstag, 01. Januar 2009 | Autor:

In loser Reihe möchte ich hier das eine oder andere Buch vorstellen. Zum Zuge kommen werden sowohl lesenswerte Romane, als auch empfehlenswerte Fach- und Sachbücher.

Dass das vorhandene Erdöl endlich ist, sollte inzwischen eigentlich jede und jeder Wissen. Aber groß Gedanken machen sich trotzdem die wenigsten Menschen. Einer der wenigen in Deutschland ist Andreas Eschbach, dessen neuester Roman Ausgebrannt genau davon handelt:

Andreas Eschbach: Ausgebrannt

Andreas Eschbach: Ausgebrannt

Markus Westermann träumt davon, reich und erfolgreich zu werden mit “other people’s ideas” und “other people’s money”. Per Zufall lernt er Karl Walter Block kennen, der eine neue Methode entwickelt, Erdöl zu finden, wo die nach Stand der Wissenschaft keines vermutet. Sie beschließen, gemeinsam eine Firma zu gründen und nach Erdöl zu bohren.

Da kommt es im wichtigsten Ölhafen Saudi-Arabiens zu einer Explosion. Es kann kein Öl mehr exportiert werden und in Folge dessen kommt es zu einer weltweiten Ölkrise. Die Öl- und Beninpreise explodieren und nach und nach kollabiert die gesamte Technikwelt. Schließlich marschieren die USA in Saudi-Arabien ein.

Westermann und Block kommen da mit ihrer neuen Methode gerade richtig: sie werden beauftragt, neue Ölfelder zu suchen und so den Ausfall in Saudi-Arabien zu kompensiere. Doch dabei geraten sie in die Machenschaften von Ölscheichs auf der anderen und dem amerikanischen FBI auf der anderen Seite…

Mehr möchte ich nicht verraten, denn ich kann nur einen Tipp geben: Lesen!

Um die 750 Seiten hat das Buch. Die ersten Seiten ziehen sich etwas; dann wird es aber superspannend und ich konnte es nicht mehr weglegen: Die letzen sechs- bis siebenhundert Seiten habe ich in drei oder vier Tagen gelesen.

Das Buch liefert eine durch aus realistische Dystopie, was passieren wird, wenn wir nicht jetzt unsere Wirtschaft weg vom Erdöl hin zu Regenerativen Energien gehen. Als Infotainment kann es durchaus auch bezeichnet werden, denn der spannende Roman ist sehr gut recherchiert und bietet viel Wissen rund um das Thema Erdöl und insbesondere dessen Begrenztheit. Wer sich mit der Begrenztheit von Ressourcen interessiert, für die oder den ist dieser Roman meiner Meinung nach ein Muss.

In jedem guten Buchladen gibt Ausgebrannt es als Taschenbuch für 9,95 Euro oder (wer mehr ausgeben möchte) als gebundene Ausgabe für genau den doppelten Preis.

Be the first to like.