Montag, 19. März 2018 | Autor: | Artikel ausdrucken

Vor neun Jahren schrieb ich einen Artikel über meine damals auf dem Flohmarkt erworbene Schreibmaschine. Diese habe ich nach wie vor. Und nach wie vor Stand ein Rätsel im Raum:

„Außerdem gibt es noch eine Taste, auf deren Sinn ich nicht gekommen bin. Es ist die Taste :: links oben, neben der 2. Hat jemand eine Idee, was das für eine Taste sein könnte? Einen Buchstaben druckt sie nicht, aber was tut sie dann?“

Tastatur

Tastatur

Ich hatte nach dem Kauf der Schreibmaschine – und auch später immer mal wieder – versucht, im Internet herauszufinden, was das denn nun für eine Taste ist. ohne den richtigen Begriff ist es schwierig, das im Internet zu suchen und zu finden. Auch ein Hilferuf via Twitter half nicht weiter.

Aber vor nicht allzu langer Zeit hat dann eine Freundin mal ihre Mutter danach gefragt. Jene hat noch richtig auf der mechanischen Schreibmaschine zu schreiben gelernt hat. Auf diesem Weg wurde mir verraten, wozu die Taste gut ist: es ist die Randlösetaste. Diesen Begriff hatte ich noch nie vorher gehört. Was macht aber die Randlösetaste? Wikipedia erklärt es im Artikel Typenhebelschreibmaschine:

„Die Schreibflächenränder werden durch am Wagen verschiebbare Markierungen festgelegt. Die linke Markierung begrenzt für den Zeilenanfang den Wagenrückschub. Am rechten Rand werden schon die den Wagenvorschub auslösenden Tasten blockiert, was aber mit einer Glocke mechanisch angekündigt wird, bevor noch etwa 10 Zeichen geschrieben werden können. Mittels der Randlösetaste kann die Randsperre aufgehoben und es können noch einige wenige Zeichen weitergeschrieben oder mit ihnen vor dem linken Rand begonnen werden.“1

Das Rätsel der seltsamen Taste ist also gelöst!

Warum blogge ich das? Bei allen neuen Gadgets, die ständig hinzukommen, ist es schade, wenn das wissen um alte Technik nach und nach verloren geht.

Anmerkungen:

  1. Wikipedia-Artikel „Typenhebelschreibmaschine“, Abschnitt “ Rand-Einstellungen“, Artikelversion vom 20.11.2016 15:29 []
Be the first to like.

Diese Artikel könnten dich vielleicht auch interessieren:

Kategorie: Uncategorized
Mit diesem RSS 2.0 Feed können Sie alle Kommentare zu diesem Artikel verfolgen. Sie können einen Kommentar abgeben oder Trackback von Ihrer Webseite versenden.
 Kommentieren
Bitte die Kommentarregeln beachten! Ein Abgeben eines Kommentars bedeutet die Akzeptanz dieser Kommentarregeln.


 



Subscribe without commenting