Montag, 01. Juli 2013 | Autor: | Artikel ausdrucken
Die Europäische Union mit ihrem neuen Mitgliedsstaat Kroatien

Die Europäische Union mit ihrem neuen Mitgliedsstaat Kroatien

Seit dem heutigen 1. Juli 2013 ist Kroatien Mitglied der Europäischen Union. Ich freue mich sehr, dass Kroatien sich damit in Zeiten, in denen man vermeintlich nur schlechte Nachrichten aus Europa hört, zum Projekt Europa bekennt.

Ich selbst war das letzte mal in Kroatien, als es noch ein Teil von Jugoslawien war. Nach Sloweniens Beitritt 2004 ist nun mit Kroatien bereits der zweite der sieben jugoslawischen Nachfolgenstaaten Mitglied der Europäischen Union geworden, die eben nicht nur eine Politik- und Wirtschaftsunion ist, sondern auch eine Friedens- und Aussöhnungsgemeinschaft ist, wie es letztes Jahr auch so schön in der Begründung für den Friedensnobelpreis an die EU formuliert wurde:

for over six decades contributed to the advancement of peace and reconciliation, democracy and human rights in Europe

Dieser Punkt wird viel zu häufig vergessen, dürfte aber gerade für Menschen in Kroatien und den Nachbarstaaten, die unter den blutigen Jugoslawienkriegen gelitten haben, von besonderer Bedeutung sein.

Auch wenn der Beitritt Kroatiens für mich jetzt jetzt erstmal ein gutes Stück Arbeit bedeutet, nämlich in dutzenden von Excel-Tabellen jeweils Zeilen für Kroatien einzufügen, so freue ich mich sehr über unseren 28. Mitgliedsstaat und sage: Herzlich Willkommen, Kroatien!

Bildquelle: „The European Union and Croatia“ von S. Solberg J. veröffentlicht auf Wikicommons als Public Domain

Be the first to like.

Diese Artikel könnten dich vielleicht auch interessieren:

Kategorie: Politik
Mit diesem RSS 2.0 Feed können Sie alle Kommentare zu diesem Artikel verfolgen. Sie können einen Kommentar abgeben oder Trackback von Ihrer Webseite versenden.
 Kommentieren
Bitte die Kommentarregeln beachten! Ein Abgeben eines Kommentars bedeutet die Akzeptanz dieser Kommentarregeln.


 



Subscribe without commenting