Dienstag, 28. April 2009 | Autor: | Artikel ausdrucken

Die Grünen haben für ihre nächste Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) vom 8. bis 10. Mai 2009 in Berlin wieder mal Blogger-Tickets ausgeschrieben. Dies gab es bereits bei den letzten beiden BDKs in Erfurt und Dortmund. DIe Idee hatte mir gut gefallen. Diesmal wollte ich auch mitmachen. Um etwas Kreatives zu machen, habe ich mich mit Paula zusammengetan und wir haben eine Doppelbewerbung verfasst:

Lukas - Kleine gelbe Ente - Paula

Lukas - Kleine gelbe Ente - Paula

##Wer##

Wir sind Paula[1] und Lukas[2], wir bloggen seit zusammen acht Jahren.  Paula bloggt in dem Grenzgebiet zwischen Wissenschaft, Feminismus und Politik. Lukas versucht in seinem Blog ein Spagat zwischen Ökologie, Gender und Grünzeug.
In der Nacht vom 16. zum 17. September werden wir 56. Wir wohnen in Stuttgart und Rottenburg und lebten schon in der DDR, in den USA und am Bodensee. Die Eine geboren im Nordosten, der Andere im Südwesten, finden wir jetzt zum Bloggen zusammen. Mit einem blogübergreifenden Konzept treten wir an, um zwei goldene Tickets zur BDK in Berlin zu gewinnen.

Der Titel “Loveletters”[3] von Paula’s Blog spielt darauf an wie verliebte Menschen oft jeden Fehler im Liebsten ignorieren, bis hin zur Selbstverleugnung. Das möchte sie nicht tun, diese Gesellschaft, diese Welt in der wir leben hat viele gute Seiten aber auch viele, viele
schlechte. Es lohnt sich hier kein Blatt vor den Mund zu nehmen, denn Selbsterkenntnis ist der Weg zur Besserung. So fußen die Artikel immer in selbst Erlebtem, frei nach dem Spruch der 2. Frauenbewegung “Das persönliche ist politisch.”

In Lukas’ Blog “Grüner Nomade”[4] ist der Name Programm. “Grün”, da das Blog sich hauptsächlich mit klassischen ökogrünen Themen, wie Klimawandel und Energie beschäftigt. Aber auch andere urgrüne Themen wie beispielsweise das Verhältnis der Geschlechter untereinander werden behandelt. Auch berichtet er kritisch von und über Parteitage der Grünen und Mitgliederversammlungen der Grünen Jugend. “Nomade” heißt das Blog, da Lukas ziemlich viel unterwegs ist und von überall berichtet.

Noch eins, wenn wir bisher nicht überzeugend waren: Unser Trumpf in der Tasche ist Kleine Gelbe Ente[5], dieses herzallerliebste Geschöpf ist klein, gelb und photogen. Schon Claudia und Cem ließen sich mit ihr ablichten und sie möchte soooo gerne auch weiter prominente und weniger prominente Grüne kennenlernen. Vielleicht sollten wir ihr bis dahin noch
erklären, dass Grüne nur im Herzen und nicht im Erscheinungsbild grün sind. Natürlich ist die Ente auch politisch engagiert in der von ihr gegründeten “Atombefreiungsfront”, nicht zu verwechseln mit der “Befreiungsfront der Atome”.

##Warum##

Nicht nur im Tennis, sondern auch bei den Grünen ist das gemischte Doppel eine gute Tradition. Wir glauben, dass auch das Bloggen vom Parteitag von einem Blogger-Doppel profitieren würde. Mit unseren eigenen Perspektiven und gemeinsamen Interessen möchten wir die Diskussionen auf dem Parteitag und hinter den Kulissen aufgreifen, beobachten und gegen unsere eigene kritische Meinung abwägen. Ganz besonders gut geht das gemeinsam.

Mit unseren Blogs erreichen wir dabei ein internationales und kritisches Publikum. Sowohl grün-nahe als auch grün-ferne LeserInnen bereichern hierdie Diskussionen. So haben wir die Möglichkeit die Debatten auch in andere Kreise einzubringen und ein reales Bild grüner Diskussionskultur, fernab von SPON-Artikeln, zu zeichnen.

##Was##

Was genau bedeutet der Green New Deal? Ist er ein reines wirtschaftliches Instrument wie der ursprüngliche New Deal, oder fordert er weitreichendere Veränderungen in der Gesellschaft?
Würden mit dem GND, z.B., auch die althergebrachten Geschlechterrollen überwunden, oder bleibt alles bei der alten Vater-Mutter-Kind-Familie?

Bewegen sich die Grünen mit dem GND weg von ihren Wurzeln, oder näher zu ihnen zurück? Wie stehen einzelne PolitikerInnen und Mitglieder zu den Debatten? Und wie soll der GND an Aussenstehende vermittelt werden?

Brennend interessieren uns diese Fragenstellungen, die hoffentlich auch in den Debatten auf der BDK auftauchen.

Nicht, dass wir statt dessen nicht auch Klatsch und Tratsch berichten würden…

[1] http://twitter.com/jokerine (facebookaccount gibts auch)
[2] http://twitter.com/gruenernomade (facebookaccount gibts auch)
[3] http://blog.hdreioplus.de
[4] http://blog.lukas-emele.de/
[5] http://twitter.com/kleinegelbeente (facebookaccount gibts auch)

In Paulas Blog gibts übrigens auch noch unsere Bewerbung auf englisch.

Wir wurden auch tatsächlich genommen! Heute abend ist eine Telefonkonferenz, auf der wir alles Organisatorische erfahren. Und hoffentlich auch, wer die übrigen Blogger-Tickets bekommen hat.

Be the first to like.

Diese Artikel könnten dich vielleicht auch interessieren:

Mit diesem RSS 2.0 Feed können Sie alle Kommentare zu diesem Artikel verfolgen. Sie können einen Kommentar abgeben oder Trackback von Ihrer Webseite versenden.


2 Kommentare

  1. 1
    Jan 

    Herzlichen Glückwunsch, freue mich auch die Berichte!

  1. [...] als gemischtes Doppel auf die Blogger-Tickets für die nächste BDK in Berlin beworben – und auch gewonnen. Wahrscheinlich werden wir die nächsten sein, die dafür kritisiert werden, dass wir uns [...]

Kommentieren
Bitte die Kommentarregeln beachten! Ein Abgeben eines Kommentars bedeutet die Akzeptanz dieser Kommentarregeln.


 



Subscribe without commenting